Die neue Datenschutz-Grundverordnung

KochSpezial

Die neue Datenschutz-Grundverordnung

Wir schützen die Daten unserer Kunden

Die neue Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO, ist in aller Munde. Spätestens zum 25.05.2018 müssen alle Unternehmen ihre Prozesse an das neue Datenschutzrecht angepasst haben und die neuen Regelungen treten ohne Ausnahme in Kraft. Die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) soll den Umgang mit persönlichen Daten neu regeln und den aktuellen technischen Entwicklungen anpassen.

Daher ist das Ziel der DSGVO natürliche Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten zu schützen. Dabei soll der freie Verkehr personenbezogener Daten weder eingeschränkt noch verboten werden.

Als „personenbezogene Daten“ gelten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Das sind bspw. deren Familiennamen, Vornamen, Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen und Kunden-Identifikationsnummern.

Wir haben uns auf die DSGVO vorbereitet und unsere Betriebsorganisation den neuen Anforderungen angepasst. Wir sichern unseren Kunden den datenschutzgerechten Umgang mit den an uns übergebenen Daten zu.

Die neue Datenschutz-Grundverordnung gilt auch für den Postversand

Dazu zählen nicht nur digitale Mailings, wie Newsletter, sondern eben auch klassische Werbebriefe, die auf dem Postweg zugestellt werden. Wenn Sie also auch in Zukunft Ihren Kunden Werbepost, aktuelle Angebote oder Rechnungen datenschutzkonform senden möchten, müssen Sie bei Ihren Lettershop-Aufträgen mit einem Dienstleister zusammenarbeiten, der die neuen Richtlinien umsetzen kann.

Wir haben jahrelange Erfahrung mit dem Versand von sensiblen Daten

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten beginnt mit deren Erhebung bzw. Erhalt und endet erst mit dem ordnungsgemäßen Löschen der Kundendaten nach dem Abschluss Ihres Auftrages. An uns übergebene Datenträger werden datenschutzkonform nach DIN 66399 vernichtet. Wir haben einen Datenschutzbereich zu dem nur befugte Mitarbeiter Zutritt haben und in dem wir die Aufträge verarbeiten. Weiterhin haben wir die Unterstützung durch einen eigenen Datenschutzbeauftragten, der u.a. unsere Mitarbeiter regelmäßig schult und unsere Prozesse überwacht.

Grundsätze für die Verarbeitung personenbezogener Daten

In der Praxis sieht das so aus, dass wir als Auftragsverarbeiter von Ihnen den Datensatz erhalten und die Daten für den Auftrag vorübergehend lokal speichern. Die Verarbeitung erfolgt streng nach den Vorgaben des Auftraggebers, die im Auftragsverarbeitungsvertrag geregelt sind. Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich, dass wir nur relevante Daten von Personen verarbeiten, die zuvor eingewilligt haben. Nach Beendigung des Auftrages löschen wir die übermittelten Daten vollständig von unseren Systemen und dokumentieren dies für Sie.

Durch unsere internen Abläufe können wir Ihnen garantieren, dass wir Ihre Mailings sowohl technisch als auch organisatorisch im Einklang mit der neuen Datenschutzverordnung verarbeiten sowie die Rechte der betroffenen Personen schützen und gewährleisten. Wir passen unsere Maßnahmen individuell dem Schutzbedarf Ihrer Kundendaten an.

Ihre Fragen, z. B. wie Ihre Daten sicher zu uns gelangen, beantworten wir Ihnen gern telefonisch, persönlich oder per E-Mail.

Ein konkretes Angebot für einen Lettershop-Auftrag (Mailing per Postversand) erstellt Ihnen Frau Steinbrecher. Sie berät Sie auch gern telefonisch unter (03 41) 2 31 00 17 12 oder nimmt Ihre Anfragen per E-Mail entgegen steinbrecher@kochdialog.de.

Hier geht’s zum Download des Auftragsverarbeitungsvertrages

Zurück zur Übersicht

Einen Kommentar schreiben